Meditation

Lieber Freund,

Wir sassen am Meer und während des Mittagessens hast du mich gefragt: „Was geschieht innerlich während der Meditation?“ Diese Frage hat mich nicht mehr losgelassen, weil ich das Gefühl habe sie nicht richtig beantwortet zu haben.

Ich möchte die Antwort auf einen einfachen Nenner bringen – für den fortgeschrittenen Praktiker ist es ein kurzer Prozess. Er gehört zum Alltag. Durch das totale Loslassen und dem dadurch entstehenden gedankenfreien Raum kommt der Meditierende mit dem Nichts in Kontakt und daraus spriesst unmittelbar eine enorme Energie. Bedingungslose Energie, bildlos, ohne Worte, Stille! Das zuerst Überraschende: Sie löst Wohlgefühle aus, die heilend auf die Zellen wirken. Erstaunlich: Wohlgefühle aus dem Nichts! Ein Gesundbrunnen. Die Wohlgefühle können ganz verschieden erlebt werden, als Frieden, Liebe, Freude, Glück, Gnade u.a.

Und immer ist diese Energie schöpferisch – eine schöpferische Energie, die frei und bedingungslos zur Verfügung steht und immer auch heilend auf andere übertragen werden kann. Es gibt eine Ausnahme: Menschen mit Schuldgefühlen steht sie nicht zur Verfügung. (Das macht den christlich Gläubigen den Zugang zur schöpferischen Energie schwer, weil ihre Kirchen Gebote und Bedingungen vorgegeben haben, die kaum einzuhalten sind und so Schuldgefühle auslösen). Sonst gibt es keine Einschränkungen. Aus dieser Energie zu leben ist Freude. Sie
stärkt die Schaffenskraft, steht für den Erfolg und materiellen Gewinn, steigert die Liebesfreuden (Sexualität) und nicht zuletzt: sie heilt und erhält jung.

Im gedankenfreien Raum kommt es auch zur Begegnung mit dem Quanten Bewusstsein – ein Thema für sich. Die Frage dazu kannst du mir beim nächsten Treffen stellen. Es gibt dazu aber auch einige Hinweise in meinem Blog.

Auf ein Wiedersehen freut sich: SES

Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.